Weibliche A3-Jugend ist vorzeitig Kreismeister

Dank des ungefährdeten 29:9 (14:6) Erfolges beim TSV Bösingfeld hat die weibliche A3 ihr ersehntes Ziel erreicht und ist bereits vor den beiden letzten Spieltagen Kreismeister geworden. Bis zum Seitenwechsel hatte die Mannschaft um Trainer Andreas Kopania mit der besonders harten Gangart der Gastgeber zu kämpfen. Dennoch sprang ein deutliches 14:6 zur Halbzeit für die HSG heraus. Im zweiten Spielabschnitt konnte der Vorsprung kontinuierlich ausgebaut werden, so dass ein klares Ergebnis die vorzeitige Meisterschaft brachte. Für die HSG am Ball waren: Sarah Meier und Pia Pöhlker im Tor sowie Marnie Baumert (9) Leah Ziegenbein (6) Kimi Sommerer (5) Leonie Stock (3) Sonja Mühlenweg (2) Toni Stohlmann (2) Nadine Ridder (1) Ann-Katrin Dawitz (1) Julie Sommerer, Laura Schaper, Sarah Dawitz und Luisa Mohme.