Weibliche A2-Jugendmannschaft mit deutlichem 31:19 Sieg gegen die HSG Detmold/Hiddesen

Mit einer guten Leistung meldet sich die weibliche A2 wieder zurück ins neue Jahr. Nach verschlafenem Start (1:4) fanden die Blombergerinnen besser ins Spiel und konnten sich über 3:5, 7:6, 14:7 und 15:9 bis zur Pause vorentscheidend absetzen. Nach dem Wechsel bot sich ähnliches Bild. Nach dem 17:10 lief zunächst nichts mehr im Spiel der Gastgeber. Erst nach dem 18:14 klappte dann wieder mehr und Blomberg setzte sich weiter ab. 8:2 Tore in Folge sorgten für die erste 10 Tore Führung, die bis zum Schlusspfiff noch weiter ausgebaut werden konnte. Trainer Andreas Kopania freute sich über eine geschlossene Mannschaftsleistung, bei der sich jede Feldspielerin als Torschützin eintragen durfte. Ein Sonderlob gibt es für Saskia Lasotta im Tor, die in den letzen 15 Minuten die gut aufgelegte Sarah Meier bestens vertreten hat. Aber auch Cindy Postma und Bianca Stephan sowie Sonja Mühlenweg in der ersten Halbzeit sind hervorzuheben. Für die A2 im Einsatz: Sarah Meier und Saskia Lasotta im Tor sowie Bianca Stephan (10) Cindy Postma (5) Sonja Mühlenweg (5) Kim Sommerer (4) Leonie Stock (2) Laura Schaper (2) Luisa Mohme (1) Julie Sommerer (1) Leah Ziegenbein (1)