Bundesliga

Zurück zur Übersicht

Heimspiel gegen Buxtehude – Show-Einlage in der Halbzeit

Lisa Bormann-Rajes möchte mit ihrem Team den Butheuder SV ärgern. Foto: brink-medien

Lisa Bormann-Rajes möchte mit ihrem Team den Buxtehuder SV ärgern. Foto: brink-medien

Eine Herkules-Aufgabe steht unserer Mannschaft am morgigen Oster-Samstag bevor. In der Sporthalle an der Ulmenallee kommt es zum Aufeinandertreffen mit dem Buxtehuder SV (Anwurf 16.30 Uhr), der seit vergangenem Mittwoch nur deshalb nicht mehr auf Platz eins der Tabelle steht, weil der Thüringer HC eine Partie mehr auf dem Konto hat. »Uns erwartet ein schweres Spiel. Ich habe bereits vor dieser Saison gesagt, dass der BSV ein ganz heißer Anwärter auf die Meisterschaft ist. Deren Mannschaft ist eingespielt, stark besetzt und hat auch schwierige Phasen schadlos überstanden«, ist HSG-Coach André Fuhr angetan von der Leistungsstärke des Kontrahenten, der sich in dieser Spielzeit vor allen Dingen auf die Treffsicherheit von Rückraum-Spielerin Jessica Oldenburg (107 Saisontore) und Linksaußen Lone Fischer (87) verlassen kann. »Um etwas gegen Buxtehude zu erreichen, muss es uns wieder mehr gelingen, unsere Stärken, also aus einer starken Abwehr schnell ins Umschaltspiel zu kommen, zum Tragen zu bringen. Gelingt das, können wir diesen Gegner sicherlich ärgern«, so André Fuhr, der lediglich auf Langzeit-Ausfall Kasia Duran verzichten muss. In der Halbzeit-Pause des Kräftemessens kommen die Zuschauer in den Genuss einer besonderen Show-Einlage, schließlich gibt sich Einradfahrer Simon Puls vom Liemer RC die Ehre, der zahlreiche Titel gewinnen konnte und seit 2007 zur Elite-Nationalmannschaft zählt. Text: © Rouven Theiß
Simon Puls tritt in der Halbzeit auf. Foto: privat

Simon Puls tritt in der Halbzeit auf. Foto: privat

Zurück zur Übersicht