Herzlich willkommen, Zoë!

Category Archive: Teams

    Mit Beginn der neuen Saison schließt sich Zoë Krüger der HSG Blomberg-Lippe an

    Überall ist die Ungewissheit groß, wann und zu welchen Bedingungen einzelne sportliche Aktivitäten wieder aufgenommen werden können. Kleine erste Anzeichen der Lockerungen sind sichtbar und trotzdem heißt es, zur Sicherheit aller Menschen Geduld zu üben. Das fällt allen, die ihren Sport lieben und leben, verständlicherwiese sehr schwer fällt.

    Und trotz aller derzeitigen Unwägbarkeiten hat sich Zoë Krüger entschieden, ihre weitere handballerische Zukunft und Entwicklung mit der HSG Blomberg-Lippe zu gestalten. Zoë Krüger wurde am 13.01.2005 in unserer Nachbarstadt Lemgo geboren. Sie geht derzeit in die 9. Klasse des Marianne-Weber-Gymnasiums in Lemgo. Aufgrund der örtlichen Nähe ihres Heimatortes zu Blomberg ist ein Umzug in eine Wohngemeinschaft der HSG-Handballakademie nicht erforderlich.

    Zum Handball kam Zoë im Jahr 2016 im ersten Jahr der D-Jugend bei der HSG Handball Lemgo. Zuvor hat sie Sportaerobic betrieben.

    Mit dem Auswahlteam des Handallkreises Lippe nahm sie Anfang 2019 am Westfalenpokal in Hamm teil und wurde zur besten Torhüterin des Turniers gewählt. In der Folgezeit trainierte sie regelmäßig an den Leistungsstützpunkten in Blomberg und Bünde und wurde zu verschiedenen Auswahlmaßnahmen im Handhallverband Westfalen eingeladen. Unter anderem nahm sie im Februar diesen Jahres am Deutschland-Cup 2020 des Jahrgangs 2004 teil.

     

    Zoë Krüger im "Kasten", Foto: privat

    Zoë Krüger im „Kasten“, Foto: privat

     

    Zu finden auf dem Parkett ist Zoë auf der Torhüterposition, obwohl sie anfangs auch im Feld auf der Kreisposition gespielt hat. In der nächsten Saison wird Zoë die weibliche B-Jugend unter Trainer Lasse Bracksiek und Co-Trainer Christoph Fahrenberg verstärken.Und wer bei den Begriffen Krüger und Torhüterposition die Verbindung zu dem HSG-Torhütertrainer Ronny Krüger herstellt, hat ins Schwarze getroffen: Zoë ist die Tochter von Ronny Krüger. Das lässt vermuten, woher die „Torhüter-Gene“ stammen.

     

    Zoë Krüger auf Reisen, Foto: privat

    Zoë Krüger auf Reisen, Foto: privat

     

    In ihrer Freizeit liest sie gern, hört viel Musik oder auch Podcasts und interessiert sich allgemein für Sport, speziell natürlich für Handball. Außerdem reist sie sehr gerne.

     

    Auf hoffentlich bald in unserer schönen Nelkenstadt!

    Wir freuen uns auf Dich und Deine Paraden zwischen den Pfosten, Zoë!

     

    Zwei HSG-Nachwuchstalente rücken in den erweiterten Kader

    Seit Jahren stellt die HSG Blomberg-Lippe das jüngste Team der Handball Bundesliga Frauen – und das mit Erfolg. Während mit Laura Rüffieux, Ndidi Agwunedu, Nele Franz, Munia Smits und Emy van Wingerden in der nun abgelaufenen Saison gleich fünf Spielerinnen eine Vergangenheit in der vereinseigenen Akademie haben, dürfen sich die HSG-Fans auch in der kommenden Saison auf frische Verstärkung aus dem eigenen Nachwuchs freuen: Cara Reiche (19) und Nele Wenzel (18) rücken ab dem Sommer in den erweiterten Bundesligakader.

    Die gebürtig aus Hamm/Westfalen stammende Wenzel wechselte 2016 in die HSG-Akademie und machte in der vergangenen Spielzeit sowohl in der A-Jugend-Bundesliga als auch in der 3. Liga West mit starken Leistungen im linken Rückraum und auf der Kreisposition auf sich aufmerksam. Mit Reiche rückt eine waschechte Lipperin in den erweiterten Kader der Nelkenstädterinnen. Die gebürtige Lemgoerin, welche im Rückraum zu Hause ist, spielt bereits seit neun Jahren für die HSG, schnupperte in der Saison 2019/20 als Ersatz für die zwischenzeitlich verletzte Kamila Kordovská bereits erste Bundesligaluft und kann in der kommenden Vorbereitung nun weiter auf sich aufmerksam machen.

    Dass sich erneut zwei Youngster in das Blickfeld der Bundesliga gespielt haben, macht den Jugendkoordinator Leistungssport Björn Piontek glücklich: „Super, dass wir es wieder geschafft haben, zwei Talenten diesen Weg zu ermöglichen. Nele und Cara sind beide extrem fleißige Spielerinnen. Nele ist sehr abwehrstark und körperlich für ihr Alter schon sehr weit – Cara ist technisch stark und bringt eine sehr hohe Athletik mit. Ich bin mir bei beiden Spielerinnen sicher, dass sie ihren Weg machen werden.“

    Auch Bundesligatrainer Steffen Birkner freut sich auf den frischen Wind aus den eigenen Reihen: „Diesen Schritt in den erweiterten Kader haben sich die Beiden mit ihren Leistungen in den letzten Jahren verdient. Wir sind überzeugt, dass wir sie zu Bundesligaspielerinnen entwickeln können. Dafür haben sie nun die Gelegenheit, während der kompletten Vorbereitung um Spielzeit in der Bundesliga zu kämpfen und sich weiter aufzudrängen. Natürlich sollen die Beiden darüber hinaus auch weiterhin so viel wie möglich in der 3. Liga zum Einsatz kommen, um weitere wichtige Spielpraxis zu sammeln.“

    „Das ist erneut ein positives Zeichen für die besondere Qualität und die Durchlässigkeit unserer Nachwuchsarbeit“, meint HSG-Geschäftsführer Torben Kietsch, der zudem „ein großes Lob, an alle Trainer, Betreuer und ehrenamtlichen Helfer, die diese Erfolge möglich machen“, aussprach. „Toll auch, dass mit Cara ein Talent aus der Region den Weg in den erweiterten Kader geschafft hat. Ich freue mich schon jetzt auf den weiteren Weg dieser beiden Spielerinnen!“

    Zusammenhalt aller Beteiligten als Rezept zur Krisenbewältigung

    Die für die Gesundheit der Bevölkerung richtigen und notwendigen Kontaktbeschränkungen treffen die Menschen, die Unternehmen und auch den Sport teilweise hart. So natürlich auch die HSG Blomberg-Lippe.

    Der Saisonabbruch in allen Ligen und der Trainingsstopp hat den Spielbetrieb der HSG Blomberg-Lippe flächendeckend zum Erliegen gebracht. Gerade jetzt ist die Aufrechterhaltung und Pflege der sozialen Kontakte, die durch die digitalen Medien nach wie vor möglich ist, extrem wichtig. Eine Schlüsselstellung nehmen insofern auch in dieser Phase wie zuvor im Spielbetrieb die Trainerinnen und Trainer ein, die die Teams formen, neben den sportlichen Fähigkeiten auch die so wichtigen Sozialkompetenzen vermitteln und jetzt den Zusammenhalt sicherstellen. Einen genauso hohen Stellenwert nehmen die Eltern der Kinder und Jugendlichen als erste und wichtigste Betreuer ihrer Kinder ein, um das Interesse und die Leidenschaft Ihrer Kinder zum Sport, zur Bewegung und zum Handball unvermindert zu erhalten und um nach Aufhebung der Corona-Maßnahmen den Spielbetrieb der Teams in alter Form wieder aufleben zu lassen.

    Dafür arbeiten alle Veranwortlichen, Freunde und Förderer der HSG Blomberg-Lippe in den verschiedenen Gremien und Gruppierungen derzeit unermüdlich und sind sehr optimistisch für den Wiedereinstieg in den Trainings- und Spielbetrieb, dessen Zeitpunkt derzeit allerdings noch nicht absehbar ist. Umso mehr ist es wichtig, jetzt die Kräfte in allen Bereichen und Ausprägungen der HSG Blomberg-Lippe von den Minis bis zur Bundesligamannschaft zu aktivieren und zu bündeln, um für alle Handballerinnen und Handballer in allen Ligen dann ihren Lieblingssport wieder zu ermöglichen.

    Genau das ist die Aufgabe und gleichzeitig die Verantwortung aller Beteiligten und Entscheidungsträger in der HSG Blomberg-Lippe, der sie sich derzeit mit hohem Engagement stellen – für Blomberg und für die Region.

     

     

    Qualifikationsrunden zur nächsten Saison noch ausgesetzt

    PlatzMannschaftSpieleSUNTorePunkteP/Sp*100Td/SpT/SpPosKrit
    1 HSG Handball Lemgo 2 101000173:11420:0200,0590,01730,0 
    2 SG Handball Detmold 2 10504181:13814:8140,0430,01810,0 
    3 HSG Blomberg-Lippe 11505165:14113:10118,2218,21500,0 
    4 Handballsportgemeinschaft Altenbeken/Buke 11515195:18411:11100,0100,01772,7DV
    5 TSV Bösingfeld 10414167:16110:9100,060,01670,0DV
    6 TuS 1919 Müssen-Billinghausen 11407151:2208:1472,7-627,31372,7 
    7 FC Stukenbrock 10208120:1944:1640,0-740,01200,0 
    8 ??? 70070:00:160,00,00,0 
    PlatzMannschaftSpieleSUNTorePunkteP/Sp*100Td/SpT/SpPosKrit
    1 HSG Handball Lemgo 161600465:14832:0200,01981,32906,3 
    2 TuS 1919 Müssen-Billinghausen 151113271:26123:7153,366,71806,7 
    3 HSG Handball Lemgo 2 16925322:32420:12125,0-12,52012,5 
    4 Handball Bad Salzuflen 16817276:27017:15106,337,51725,0 
    5 TSV 1887 Schloß Neuhaus 16808300:30616:16100,0-37,51875,0 
    6 HSG Blomberg-Lippe15618229:27613:1786,7-313,31526,7 
    7 SG Handball Detmold 16619237:30013:1981,3-393,81481,3 
    8 HSG Handball Lemgo 3 152112245:3405:2533,3-633,31633,3 
    9 TSV Oerlinghausen 150114230:3501:296,7-800,01533,3 

    Platzierungen in den Kreisligen im Handballkreis Lippe

    Abschlusstabelle weibliche B2-Jugend
    PlatzMannschaftSpieleSUNTorePunkteP/Sp*100Td/SpT/SpPosKrit
    1 SG Handball Detmold 131201348:18924:2184,61223,12676,9 
    2 TSV Bösingfeld 131102230:13222:4169,2753,81769,2 
    3 HSG Blomberg-Lippe 2 131003306:19120:6153,8884,62353,8 
    4 Handballsportgemeinschaft Altenbeken/Buke 13706238:26714:12107,7-223,11830,8 
    5 SG Handball Detmold 2 13508237:26410:1676,9-207,71823,1 
    6 HSG Augustdorf/Hövelhof 12309147:2426:1850,0-791,71225,0 
    7 TV Horn-Bad Meinberg 143011202:2916:2242,9-635,71442,9 
    8 TSV 1887 Schloß Neuhaus 131012184:3162:2415,4-1015,41415,4 
     
    Abschlusstabelle weibliche C2-Jugend
    PlatzMannschaftSpieleSUNTorePunkteP/Sp*100Td/SpT/SpPosKrit
    1 Handball Bad Salzuflen 161600430:22832:0200,01262,52687,5 
    2 TSV Oerlinghausen 161303379:23926:6162,5875,02368,8DV
    3 HSG Handball Lemgo 2 161303422:24226:6162,51125,02637,5DV
    4 SG Handball Detmold 161006361:31220:12125,0306,32256,3 
    5 TuS 1919 Müssen-Billinghausen 16709308:32914:1887,5-131,31925,0DV
    6 TV Horn-Bad Meinberg 16709294:38214:1887,5-550,01837,5DV
    7 TSV Hillentrup 163013267:3806:2637,5-706,31668,8DV
    8 HSG Blomberg-Lippe 2 163013215:3626:2637,5-918,81343,8DV
    9 VfL Schlangen 160016130:3320:320,0-1262,5812,5Td/Sp
    10 TSV Oerlinghausen 2 00000:00:00,00,00,0Td/Sp

    Weibliche D-und weibliche E-Jugendmannschaften sowie die 2. Männermannschaft erfolgreich in der Saison 2019/20

    Zwei Nachwuchsmannschaften und die neugegründete 2. Männermannschaft haben in der abgelaufenen Saison 2019/20 die Meisterschaften im Handballkreis Lippe errungen.

    Dabei gelang es Trainerin Anne-Kathrin  Hölscher mit den weiblichen E- und D-Jugendmannschaften, ünterstützt durch ihr Trainerteam Nele Franz, Kaja Ziegenbein und Silvia Cheikh Moussa, gleich mehrere Mannschaften zum Erfolg zu führen. Die D1- und E1-Mannschaften blieben in den Meisterschaftsspielen verlustpunktfrei.

    Das neu geründete  zweite Männerteam um Christoph Praschak und Jan Tönsmeier hat mit einer Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern auf Anhieb in der ersten Saison den Meistertitel in der 2. Kreisklasse ergattert und steigt in die 1. Kreisklasse auf.

    Die HSG BLomberg-Lippe freut sich mit allen Mannschaften und gratuliert zum Erfolg.

    Abschlusstabelle der weiblichen E-Jugend
    PlatzMannschaftSpieleSUNTorePunkteP/Sp*100Td/SpT/SpPosKrit
    1 HSG Blomberg-Lippe 191800467:12841:0215,81784,22457,9 
    2 Handball Bad Salzuflen 191503425:17033:6173,71342,12236,8 
    3 HSG Handball Lemgo 181403318:19031:6172,2711,11766,7 
    4 TSV Oerlinghausen 181007224:27324:14133,3-272,21244,4 
    5 SG Handball Detmold 18918185:25719:17105,6-400,01027,8 
    6 Handball Bad Salzuflen 2 198110199:28817:2189,5-468,41047,4 
    7 HSG Blomberg-Lippe 2 186110182:24216:2188,9-333,31011,1 
    8 TuS v. 1898 Leopoldshöhe 194015114:2568:3042,1-747,4600,0 
    9 TuS 1919 Müssen-Billinghausen 18211497:2336:2933,3-755,6538,9 
    10 TV Großenmarpe Erdbruch 18201575:2495:3027,8-966,7416,7 
    11 ??? 1000100:00:260,00,00,0 

    Abschlusstabelle der weiblichgen D-Jugend

    PlatzMannschaftSpieleSUNTorePunkteP/Sp*100Td/SpT/SpPosKrit
    1 HSG Blomberg-Lippe 141400365:12128:0200,01742,92607,1 
    2 HSG Blomberg-Lippe 2 141202322:12824:4171,41385,72300,0 
    3 TSV Oerlinghausen 141004238:18420:8142,9385,71700,0 
    4 TSV Bösingfeld 14806206:20916:12114,3-21,41471,4DV
    5 HSG Handball Lemgo 14806263:25316:12114,371,41878,6DV
    6 TuS 1919 Müssen-Billinghausen 15609253:29012:1880,0-246,71686,7 
    7 SG Handball Detmold 155010286:33710:2066,7-340,01906,7 
    8 Handball Bad Salzuflen 162014201:3724:2825,0-1068,81256,3 
    9 FC Stukenbrock 14001471:3110:280,0-1714,3507,1Td/Sp
    10 TV Horn-Bad Meinberg 00000:00:00,00,00,0Td/Sp
    Abschlusstabelle der 2. Kreisklasse
    PlatzMannschaftSpieleSUNTorePunkteP/Sp*100Td/SpT/SpPosKrit
    1 HSG Blomberg-Lippe 2 141301413:25226:2185,71150,02950,0 
    2 VfL Schlangen 2 141202376:29224:4171,4600,02685,7 
    3 TuS 1919 Müssen-Billinghausen 3 13904339:24718:8138,5707,72607,7 
    4 TSV Hillentrup 3 14914275:24219:9135,7235,71964,3 
    5 TSV Oerlinghausen 3 12516298:27811:1391,7166,72483,3 
    6 TuS 1919 Müssen-Billinghausen 4 12417243:2939:1575,0-416,72025,0 
    7 TuS Brake/Lippe 2 13418265:3319:1769,2-507,72038,5 
    8 FC Stukenbrock 3 14419283:3249:1964,3-292,92021,4 
    9 HSG Paderborn-Elsen 2 132110246:3505:2138,5-800,01892,3 
    10 TuS SG Sennelager 2 131012211:3402:2415,4-992,31623,1 
     

    Bezirksliga- Abschlusstabellen der 1. Männer und 3. Frauen

    Der Handballkreis-Lippe hat in der vergangenen Woche die Abschlusstabellen der Bezirksliga Lippe veröffentlicht. Die Mannschaften der HSG Blomberg-Lippe haben sich im Mittelfeld der Tabellen unter Berücksichtigung der Quotientenregelung platziert.
     
    Abschlusstabelle Beziksliga Lippe Männer
    PlatzMannschaftSpieleSUNTorePunkteP/Sp*100Td/SpT/SpPosKrit
    1 TSV Hillentrup 191900592:44738:0200,0763,23115,8 
    2 TuS 1919 Müssen-Billinghausen 181422518:40230:6166,7644,42877,8 
    3 SG Handball Detmold 191306529:46026:12136,8363,22784,2 
    4 VfL Schlangen 191108526:45222:16115,8389,52768,4Td/Sp
    5 TSV Oerlinghausen 191027485:45422:16115,8163,22552,6Td/Sp
    6 HC 71 Steinheim 191027471:49722:16115,8-136,82478,9Td/Sp
    7 TSV Bösingfeld 191018473:48021:17110,5-36,82489,5 
    8 HSG Augustdorf/Hövelhof 18918472:46519:17105,638,92622,2 
    9 TG Lage 196211518:53714:2473,7-100,02726,3 
    10 HSG Blomberg-Lippe 196013428:47812:2663,2-263,22252,6 
    11 HSG Handball Lemgo 3 195113426:46811:2757,9-221,12242,1 
    12 TuS SG Sennelager 195014462:53110:2852,6-363,22431,6 
    13 Handballsportgemeinschaft Altenbeken/Buke 2 184113455:5389:2750,0-461,12527,8 
    14 SG Handball Detmold 2 183015400:5466:3033,3-811,12222,2 
     
    Abschlusstabelle Bezirksliga Frauen
    PlatzMannschaftSpieleSUNTorePunkteP/Sp*100Td/SpT/SpPosKrit
    1 HSG Paderborn-Elsen 141310364:25627:1192,9771,42600,0 
    2 VfL Schlangen 151401431:29828:2186,7886,72873,3 
    3 TSV 1887 Schloß Neuhaus 151203429:33624:6160,0620,02860,0 
    4 Handball Bad Salzuflen 2 161015407:34921:11131,3362,52543,8 
    5 HSG Handball Lemgo 15906379:33418:12120,0300,02526,7 
    6 HSG Blomberg-Lippe 3 15627400:38314:1693,3113,32666,7 
    7 TuS 1919 Müssen-Billinghausen 14536314:29213:1592,9157,12242,9 
    8 TV Horn-Bad Meinberg 155010306:37510:2066,7-460,02040,0 
    9 TuS v. 1898 Leopoldshöhe 162014281:3954:2825,0-712,51756,3DV
    10 TuS 1919 Müssen-Billinghausen 2 162014286:4204:2825,0-837,51787,5DV
    11 HSG Augustdorf/Hövelhof 151113261:4203:2720,0-1060,01740,0 
     

    Weibliche C-Jugend nach Saisonabbruch Westfalenmeister

    Nachdem der Spielbetrieb aufgrund der Corona-Pandemie am 12. März zunächst ausgesetzt wurde, gab der Handballverband Westfalen kürzlich die sofortige Beendigung der Saison 2019/20 bekannt. Um eine möglichst gerechte Behandlung der Vereine zu gewährleisten erfolgte die Wertung der Saison nun nach der Quotientenregelung, bei der alle bis zum 12. März durchgeführten Spiele berücksichtigt wurden. Das Ergebnis: Die weibliche C-Jugend der HSG Blomberg-Lippe ist Westfalenmeister.

    Nachdem das Team von Trainer Christoph Fahrenberg und Lucy Paßkönig bereits ungeschlagen durch die Hauptrunde marschierte, konnte auch im Halbfinale um die Westfalenmeisterschaft ein 22:23-Auswärtssieg beim PSV Recklinghausen eingefahren werden. Das Rückspiel fiel jedoch bereits den Corona-bedingten Spielabsagen zum Opfer. Nachdem Team und Trainer bereits befürchteten mit leeren Händen aus dieser erfolgreichen Saison herauszugehen, dürfen sich die Blomberger Nachwuchsspielerinnen nun doch offiziell als Westfalenmeisterinnen bezeichnen. Wir gratulieren Team und Trainer zu einer herausragenden Spielzeit und diesem tollen Erfolg.

    Emma Hüge wird Mitglied der HSG-Handballakademie

    Der Vorname Emma bürgt offensichtlich für Qualität, denn neben Emma Montag vermeldet Björn Piontek als sportlicher Leiter jetzt auch Emma Hüge als neues Gesicht in der HSG-Handballakademie für die folgende Spielzeit.

    Emma Hüge wurde am 12.03.2004 geboren.

    Schon im Alter von 6 Jahren griff sie beim ATSV Stockelsdorf zum Handball und durchlief dort die Teams bis zur C-Jugend. 

    Im Jahr 2016 wurde Emma für den Förderstützpunkt des Handballverbandes Schleswig Holstein nominiert und ein Jahr später in die Landesauswahl Schleswig-Holsteins berufen. Zum DHB-Stützpunkttraining wurde sie von September 2018 bis Dezember 2019 regelmäßig eingeladen und hat dort viele gute Erfahrungen gesammelt.

     

    Emma Hüge beim 7-Meter, Foto: privat

    Emma Hüge beim 7-Meter, Foto: privat

     

    Zur Saison 2019/2020 wechselte Emma zum AMTV Hamburg. Dort spielt sie mit der BJugend in der aktuellen Saison in der Oberliga Schleswig-Holstein/Hamburg und steht mit 118 auf Platz 1 der Torschützinnenliste. In dieser Saison bekam sie für den AMTV Hamburg auch schon in der A-Jugend Bundesliga Spielanteile und erzielte dort ihre ersten Tore. Seit dem Wechsel zum AMTV Hamburg spielt sie für die Landesauswahl Hamburgs. Emma ist Rechtshänderin und auf dem Spielfeld auf allen drei Rückraumpositionen mit Schwerpunkt Rückraum Mitte zu finden.

    Emma besucht derzeit das Leibniz Gymnasium in Bad Schwartau und wird mit Beginn des neuen Schuljahres 2020/2021 zum Hermann-Vöchting-Gymnasium in Blomberg wechseln, um dort als Abschluss das Abitur anzustreben.

    In ihrer Freizeit trifft sie sich gern mit Freunden und  verbringt viel Freizeit am liebsten an der Ostsee.

     

    Emma Hüge im Portrait, Foto: privat

    Emma Hüge im Portrait, Foto: privat

     

    Emma zur ihrem bevorstehenden Wechsel: „Ich freue mich auf die neue Mannschaft und die sportlichen Herausforderungen bei der HSG Blomberg Lippe und möchte mich in einem professionellen Umfeld individuell weiterentwickeln“.

    Auf bald in unserer schönen Nelkenstadt, Emma!

    Wir freuen uns auf Dich!