Achtelfinale um die Deutsche Meisterschaft der weiblichen A-Jugend

Achtelfinale um die Deutsche Meisterschaft der weiblichen A-Jugend

Spiel gegen HSG Badenstedt am 28.02.2014 um 19.00 Uhr an der Blomberger Ulmenallee Das Team der weiblichen A-Jugend um Trainer André Fuhr ist als Gruppensieger der weiblichen Jugendbundesliga in das Achtelfinale um die Deutsche Meisterschaft eingezogen. Logo JBLHDas Achtelfinale wird als K.O-Runde ausgetragen. Allein das Heimspiel gegen HSG Badenstedt entscheidet somit über den Einzug ins Viertelfinale. Es gilt daher für die Fuhr-Schützlinge, den Heimvorteil in einen Sieg umzumünzen. Den Heimvorteil können aber nur die treuen HSG-Fans und die Handballinteressierten der Region mit ihrer Unterstützung von den Rängen bewirken. Und der nächste Gegner des Siegers dieser Partie steht auch schon fest. Es ist die TSG Ketsch, die sich im Achtelfinalspiel gegen den VfL Bad Schwartau mit 24:14 durchgesetzt hat. Das Viertelfinale wird dann wieder im Modus mit Hin- und Rückspiel ausgetragen, so dass dem Blomberger Publikum dann ein weiteres Heimspiel unserer A-Mädels auf höchstem Niveau ins Haus steht, wenn die Fuhr-Mädels das Viertelfinale erreichen. Und dafür gilt es jetzt alles zu tun Wir sehen uns also am 28.02.2014 um 19.00 Uhr in der Sporthalle an der Blomberger Ulmenallee, um gemeinsam den Einzug ins Viertelfinale zu erleben.  
Spiel gegen HSG Badenstedt am 28.02.2014 um 19.00 Uhr an der Blomberger Ulmenallee Das Team der weiblichen A-Jugend um Trainer André Fuhr ist als Gruppensieger der weiblichen Jugendbundesliga in das Achtelfinale um die Deutsche Meisterschaft eingezogen. Logo JBLHDas Achtelfinale wird als K.O-Runde ausgetragen. Allein das Heimspiel gegen HSG Badenstedt entscheidet somit über den Einzug ins Viertelfinale. Es gilt daher für die Fuhr-Schützlinge, den Heimvorteil in einen Sieg umzumünzen. Den Heimvorteil können aber nur die treuen HSG-Fans und die Handballinteressierten der Region mit ihrer Unterstützung von den Rängen bewirken. Und der nächste Gegner des Siegers dieser Partie steht auch schon fest. Es ist die TSG Ketsch, die sich im Achtelfinalspiel gegen den VfL Bad Schwartau mit 24:14 durchgesetzt hat. Das Viertelfinale wird dann wieder im Modus mit Hin- und Rückspiel ausgetragen, so dass dem Blomberger Publikum dann ein weiteres Heimspiel unserer A-Mädels auf höchstem Niveau ins Haus steht, wenn die Fuhr-Mädels das Viertelfinale erreichen. Und dafür gilt es jetzt alles zu tun Wir sehen uns also am 28.02.2014 um 19.00 Uhr in der Sporthalle an der Blomberger Ulmenallee, um gemeinsam den Einzug ins Viertelfinale zu erleben.  
Zurück zur Übersicht