Bundesliga

Zurück zur Übersicht

29:25 in Bensheim: HSG feiert ersten Auswärtssieg

Laura Rüffieux überzeugte in Bensheim in der Abwehr und warf zudem drei Tore. Foto: brink-medien

Laura Rüffieux überzeugte in Bensheim in der Abwehr und warf zudem drei Tore. Foto: brink-medien

Unsere Bundesliga-Mannschaft hat das Auswärtsspiel bei der HSG Bensheim/Auerbach mit 29:25 (13:12) gewonnen. Die Blombergerinnen mussten beim Aufsteiger an der südhessischen Bergstraße aber bis zum Schlusspfiff beißen und kämpfen, um mit beiden Punkten im Gepäck die Heimreise antreten zu können. Das Team aus der Nelkenstadt legte in Durchgang eins gleich vor, führte mit 3:1 (6. Spielminute) und 8:4 (16.), musste in Minute 23 aber den 9:9-Ausgleich hinnehmen. Offenbar davon beflügelt setzte sich Bensheim nach dem 12:13 zur Halbzeit auf 16:14 (35.) und 19:16 (40. Spielminute) ab. Trainer André Fuhr nahm die Auszeit, stellte um und Blomberg bekam die Partie nach dem 21:21 (48.) durch Xenia Smits wieder in den Griff. Im Anschluss an das 25:25 (Minute 55) warfen Angela Malestein, Laura Rüffieux und zweimal Kim Berndt den doppelten Punktgewinn heraus. »Wir sind froh, hier gewonnen zu haben. In einer sehr temporeichen Begegnung haben wir aber einfach zu viele Fehler gemacht«, erklärte André Fuhr, dessen Minimalziel somit auch erfüllt wurde. Fuhr hatte nämlich vier Zähler aus den ersten drei Spielen gefordert, was nun der Fall ist. Die meisten Treffer markierte an ihrer alten Wirkungsstätte Laura Magelinskas (6/5). Zudem trafen Malestein (4), Müller (4), Berndt (4/2), Wahle (3), Smits (3), Rüffieux (3/1) und Frey (2).
Zurück zur Übersicht