Bundesliga

Zurück zur Übersicht

21:28-Niederlage bei den Vulkan-Ladies

Auch die acht Tore von Xenia Smits reichten in Koblenz nicht zum Sieg. Foto: brink-medien

Auch die acht Tore von Xenia Smits reichten in Koblenz nicht zum Sieg. Foto: brink-medien

Unsere Mannschaft hat am fünften Spieltag dieser Saison die erste Niederlage kassiert: Bei den Vulkan-Ladies Koblenz/Weibern setzte es für die HSG ein 21:28 (8:13). Den besseren Start in die Partie erwischten trotzdem die Blombergerinnen, die 3:1 (4. Spielminute) und 5:3 (Minute 9) führten, dann aber 5:6 (14.), 6:10 (Minute 20) und 8:13 (Halbzeit) in Rückstand gerieten. Nach dem Seitenwechsel blieben die Vulkan-Ladies weiter am Drücker und durften sich nach weiteren Stationen von 18:14 (43.) und 26:16 (Minute 55) über einen 28:21-Erfolg freuen. »Koblenz hat verdient gewonnen. Wir haben es leider nicht geschafft, als Einheit aufzutreten, weil viele Spielerinnen zu sehr mit sich selbst beschäftigt waren. Dazu kamen viele technische Fehler«, monierte Geschäftsführer Torben Kietsch nach dem Schlusspfiff. Die HSG-Treffer erzielten: Xenia Smits (8), Laura Magelinskas (4/4), Noelle Frey (2), Jelena Markovic (2/1), Gisa Klaunig (1), Laura Rüffieux (1), Lisa Bormann-Rajes (1), Denise Großheim (1), Alicia Stolle (1).
Zurück zur Übersicht