Vorbericht: Der ungeschlagene Tabellenführer zu Gast in Blomberg

Am kommenden Mittwoch (02.02., 19 Uhr) trifft die HSG zuhause auf die SG BBM Bietigheim. Das Team von Trainer Markus Gaugisch kommt als ungeschlagener Tabellenführer nach Blomberg und hat zuletzt im Pokal mit einem 32:24-Sieg gegen den amtierenden Deutschen Meister aus Dortmund und dem Einzug ins OLYMP Final4 den aktuellen Stellenwert eindrucksvoll untermauert.

Auch das Team aus der Nelkenstadt geriet zu Saisonbeginn unter die Räder des mit Nationalspielerinnen gespickten Bietigheimer Starensembles. 19:33 lautete das Endergebnis am ersten Spieltag aus Sicht der Blombergerinnen. Ein Ergebnis, das keine Fragen offenließ. Auch für das Rückspiel in heimischer Halle sind die Rollen trotz Corona-Infektionen der deutschen Nationalspielerinnen Julia Maidhof, Xenia Smits, Jenny Behrend und Luisa Schulze erneut klar verteilt.

„Es wird eine ambitionierte Aufgabe. Bietigheim ist bisher ungeschlagen und hat auch im internationalen Wettbewerb richtig gute Ergebnisse erzielt. Auch wenn im Pokal gegen Dortmund die ein oder andere Spielerin gefehlt hat, zeigt das Ergebnis, wie viel Qualität noch im Kader ist. Für uns wird es darum gehen, uns weiter zu stabilisieren, in der Deckung aktiv und aggressiv zu verteidigen sowie im Angriff geduldig Räume zu erarbeiten und die Torchancen zu nutzen. Wir wollen Bietigheim so lange wie möglich ärgern“, gibt Trainer Steffen Birkner den Matchplan vor.

Ihr Comeback nach überstandener Corona-Infektion und Aufbautraining wird Ndidi Agwunedu gegen Bietigheim geben. Nicht zur Verfügung stehen der HSG am Mittwoch Nele Franz, Laura Rüffieux und Emelyn van Wingerden. Dagegen werden Nieke Kühne und Leni Ruwe nach ihrer Teilnahme am Regionallehrgang zu Beginn der Woche wieder im Kader sein.

Geleitet wird die Begegnung am Mittwochabend vom Schiedsrichtergespann Christian und David Hannes. Für Kurzentschlossene gibt es noch wenige Restkarten im Online-Ticketshop oder an der Abendkasse.

Foto: Matthias Wieking.

Zurück zur Übersicht