Tag Archive: TuS Metzingen

  1. Hartstock verstärkt die HSG am Kreis

    Kommentare deaktiviert für Hartstock verstärkt die HSG am Kreis

    Hartstock verstärkt die HSG am Kreis

    Auf der Suche nach einem Ersatz für HSG-Kreisläuferin Celine Michielsen, welche es im Sommer zurück in ihre niederländische Heimat zieht, ist die HSG Blomberg-Lippe fündig geworden. Cara Hartstock (25) wird zur kommenden Spielzeit vom aktuellen Tabellendritten der Handball Bundesliga Frauen, der TuS Metzingen, nach Blomberg wechseln. Die gebürtige Lübeckerin unterschieb beim lippischen Handball-Bundesligisten einen Zweijahresvertrag bis zum 30.06.2022.

    „Super, dass wir mit der Verpflichtung von Cara unser Kreisläufer-Duo für die kommende Spielzeit komplettieren konnten“, kommentiert der hochzufriedene HSG-Trainer Steffen Birkner den Transfer. „Mit ihr bekommen wir eine Spielerin, die bereits über viel Erfahrung verfügt und sich in den Hallen der 1. Bundesliga bestens auskennt. Mit ihrer starken Körperlichkeit wird sie uns sowohl in der Offensive als auch im Mittelblock verstärken“, weiß Birkner die Vorzüge des Neuzugangs zu schätzen.

    Hartstock gewann bereits als A-Jugendliche zweimal die Deutsche Meisterschaft mit dem HC Leipzig, feierte bei den Sachsinnen 2013 ihr Bundesligadebüt. Ihren größten Erfolg erlangte die 25-jährige Kreisläuferin 2018, als sie sich mit dem Team des VfL Oldenburgs zur Pokalsiegerin krönte. Nach einem Jahr in Metzingen freut sich Hartstock nun auf ihre neue Aufgabe in der Nelkenstadt: „Die HSG hat ein super Team, mit einer guten Mischung aus jungen und erfahrenen Spielerinnen. Sie spielen einen schnellen Tempohandball – eine Spielphilosophie, in der ich mich sehr gut wiederfinde. Dieser Art von Handball macht mir einfach Spaß!“, strahlt der sympathische HSG-Neuzugang. „Ich bin gespannt, wie wir uns als Team finden werden und freue mich schon jetzt, mit der HSG auch in der nächsten Saison möglichst viele Gegner zu ärgern.“ Neben den rein sportlichen Aspekten schätzt die 1,89m-große Kreisläuferin auch das Blomberger Publikum sehr: „Ich habe schon mehrere Male in der Halle an der Ulmenallee spielen dürfen. Die HSG hat großartige Fans und ich freue mich diese künftig hinter mir zu wissen und nicht gegen mich.“

    HSG-Geschäftsführer Torben Kietsch: „Mit der Verpflichtung von Cara haben wir einen weiteren wichtigen Baustein in unserem Kader für die kommende Saison setzen können. Unsere Planungen sind nunmehr recht weit fortgeschritten und das Team der Spielzeit 2020/21 bekommt ein immer deutlicher werdendes Gesicht. Eine stabile Rückraumspielerin, die sowohl verteidigen als auch im Angriff Akzente setzen kann, würde unserer Mannschaft aber sicher noch guttun. Zudem sind Steffen und ich auch in enger Absprache mit Nachwuchskoordinator Björn Piontek, welchen Spielerinnen wir aus unserem eigenen Stall den nächsten Schritt in Richtung Bundesligateam zutrauen.“

    Vor ihrem Wechsel nach Blomberg hat die Studentin der Sonderpädagogik jedoch bei ihrem jetzigen Verein noch Großes vor: „Ich werde in Metzingen weiterhin in jedem Spiel alles geben und möchte mich hier am besten mit dem Gewinn des Pokaltitels verabschieden“, so Hartstock.

  2. HSG zählt gegen Metzingen auf Heimkulisse

    Kommentare deaktiviert für HSG zählt gegen Metzingen auf Heimkulisse

    HSG zählt gegen Metzingen auf Heimkulisse

    Zum Rückrundenstart in der Handball Bundesliga Frauen bekommt es die HSG Blomberg-Lippe am morgigen Samstag, 8. Februar, mit einem Hochkaräter zu tun. Mit der TuS Metzingen ist ab 16.30 Uhr der Tabellenfünfte zu Gast in der Halle an der Ulmenallee. Das Team aus Baden-Württemberg liegt zwei Plätze hinter den Schützlingen von Trainer Steffen Birkner, hat allerdings auch ein Spiel weniger absolviert.

    18 Mal standen sich die beiden Vereine seit 2008 in Bundesliga, DHB-Pokal und Europapokal gegenüber. Dabei spricht die Bilanz eindeutig für die »TuSsies«, die bei vier Niederlagen und zwei Unentschieden zwölf Siege verbuchen konnten. Die beiden letzten Partien aber gewannen die Blombergerinnen. Dem 25:21 zum Ende der vergangenen Spielzeit ließen die Schützlinge von Trainer Steffen Birkner zum Start in die neue Spielzeit am 11. September 2019 ein 29:27 in Metzingen folgen. Dieser doppelte Punktverlust liegt Metzingen noch heute schwer im Magen. Demnach wird Trainerin Edina Rott – sie übernahm den Posten vom ehemaligen HSG-Coach André Fuhr – eine Wiedergutmachung ihrer Mannschaft zum Auftakt der Rückrunde erwarten. Für Steffen Birkner sind die Gäste der klare Favorit. »Wir sollten uns nicht von dem Sieg am ersten Spieltag in Metzingen blenden lassen. Wir haben uns dort zu einem günstigen Moment und mit einer richtig guten Leistung die beiden Punkte geholt. Metzingen hat sich dann aber deutlich stabilisiert, was die Ergebnisse auch belegen. Für uns wird es eine brutal schwere Aufgabe«, meint der HSG-Coach.

    Die Tageskasse öffnet am Samstag um 15 Uhr. Für Kurzentschlossene wird es noch ausreichend Steh- und Sitzplatztickets geben. Wie gewohnt zeigt die Lippische Landes-Zeitung das Spiel zudem unter www.lz.de/hsg im Livestream.