Positiver Corona-Fall beim kommenden HSG-Gegner

Schlechte Nachrichten übermittelte am heutigen Donnerstag die spielleitende Stelle der Handball Bundesliga Frauen: Das für Sonntag, den 27. Dezember, angesetzte Heimspiel der HSG Blomberg-Lippe gegen die Neckarsulmer Sport-Union kann nicht stattfinden. Grund ist ein positiver Corona-Fall im Team der Gäste aus Neckarsulm. Da das Team noch kürzlich mit der nun positiv getesteten Spielerin trainierte, wird sich die komplette NSU-Mannschaft bis voraussichtlich zum 2. Januar vorsorglich in Quarantäne begeben müssen. Ein Nachholtermin steht aktuell noch nicht fest, wird jedoch zeitnah kommuniziert.

Abgesetzt wurden zudem die Spiele der Neckarsulmerinnen gegen den Thüringer HC (30.12.) und Bad Wildungen (02.01). Die kommenden Spiele der HSG können hingegen, stand jetzt, wie geplant stattfinden. Alles Tests fielen erneut negativ aus. Das Team von Trainer Steffen Birkner bereitet sich nun auf das Auswärtsspiel gegen die Union-Halle Wildcats (30. Dezember, 19:30 Uhr, live auf Sportdeutschland.TV) sowie das Winterball-Spiel gegen die TusSies Metzingen (02. Januar, 18:00 Uhr, live auf Eurosport) vor.

Die HSG wünscht der betroffenen Spielerin gute Besserung und einen milden Verlauf.

Zurück zur Übersicht