HSG trägt Heimspiele weiterhin in der BU2 in Blomberg aus

Die HSG Blomberg-Lippe wird ihre kommenden Heimspiele in der Handball Bundesliga Frauen weiterhin in der kleinen Halle an der Blomberger Ulmenallee austragen. Die Erweiterung der eigentlichen Spielstätte des Teams von Trainer Steffen Birkner zieht sich weiter hin. Wann der Umbau abgeschlossen ist, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Der Handballbundesligist stellte bei der Liga daher einen Verlängerungsantrag, um seine restlichen Heimspiele in der Saison weiterhin in der BU2 abhalten zu können.

„Wir bitten um Verständnis bei unseren Sponsoren und Fans für die erneute Verzögerung und bedanken uns an dieser Stelle noch einmal bei der Handball Bundesliga Frauen für die Verlängerung der Genehmigung und die einwandfreie Zusammenarbeit. Ob wir in dieser Saison noch Heimspiele in unserer eigentlichen Heimspielhalle austragen können, werden die nächsten Wochen zeigen. Daher werden alle Dauerkarten-Inhaber*innen zunächst ihre Eintrittskarten für die nächsten vier Heimspiele erhalten. Diese können in der Geschäftsstelle abgeholt, an der Tageskasse beim nächsten Heimspiel hinterlegt oder auf Wunsch postalisch zugesendet werden“, informiert Torben Kietsch, Geschäftsführer der HSG, über das weitere Prozedere.

Der freie Vorverkauf für die nächsten vier Heimspiele der HSG Blomberg-Lippe ist ebenfalls gestartet!

Gegen die Teams aus Neckarsulm (19.03., 19:30 Uhr), Zwickau (02.04., 18 Uhr), Buxtehude (09.04., 18 Uhr) und Dortmund (16.04., 18 Uhr) darf der lippische Handball-Bundesligist erneut bis zu 400 Zuschauer*innen in der Halle an der Ulmenallee (BU2) in Blomberg begrüßen.

Die Restkarten für die Begegnungen sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie im Online-Ticketshop unter www.tickets.hsg-blomberg-lippe.de erhältlich.

 

Welche Regelungen gelten aktuell für die kommenden Heimspiele?

3G-Regel: Künftig gilt bei den Heimspielen der HSG Blomberg-Lippe die 3G-Regel. Der Besuch ist somit nur immunisierten oder getesteten Personen gestattet, die einen digitalen Nachweis über die Einhaltung der 3G-Regeln erbringen (vollständiger Impfschutz, genesen oder getestet). Schülerinnen und Schüler – auch soweit sie bereits volljährig sind –gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen. Kinder bis zum Schuleintritt sind ohne Vornahme eines Coronatests getesteten Personen gleichgestellt. Ein Lichtbildausweis (Schülerausweis, Personalausweis) ist mitzuführen.

Einlass: Die Nachweise einer Immunisierung oder negativen Testung sind beim Einlass mit einem amtlichen Ausweispapier vorzuzeigen. Die digitalen Impfzertifikate werden am Einlass mit der CovPassCheck-App kontrolliert. Ebenfalls mitzuführen und vorzuzeigen ist ein gültiger Lichtbildausweis, zum Abgleich der Daten. Ohne einen gültigen 3G-Nachweis sowie einen Lichtbildausweis wird kein Zugang zur Halle an der Ulmenallee gewährt. Der Einlass beginnt jeweils anderthalb Stunden vor Spielbeginn.

Maskenpflicht: Mindestens eine medizinische Maske ist sowohl beim Einlass, als auch auf den Bewegungsflächen und am Platz zu tragen. Wir empfehlen das Tragen einer FFP2-Maske. Kinder bis zum Schuleintritt sind von der Verpflichtung zum Tragen einer Maske ausgenommen.

Speisen und Getränke: Im Außenbereich der Halle an der Ulmenallee wird es einen Stand mit Speisen und Getränken geben. Wir bitten auch hier darum, auf die Einhaltung des Mindestabstandes zu achten!

Zurück zur Übersicht